BIKE POLO: = Polo am Fahrrad. Es spielen 2 Teams zu je 3 Spielern gegeneinander.
Die Regeln:- schlägerkopf darf nie höher als der lenker eines rades sein. (nicht tallbike) um die köpfe der mitspieler zu schützen
– fuss am boden = hinter das eigene tor (bzw. vor wenn du bereits hinter dem tor bist)
– T-Block ist verboten. schräg sperren von hinten erlaubt.
– erlaubte kontakte sind : schulter vs schulter / rad vs rad / schlägerkopf vs. schlägerkopf. verboten ist : halten, schlägerhageln, jeglicher kontakt von rad vs körper oder schläger vs. rad&körper
– mit ausschluss bestraft wird der versuch mit dem schläger den vorderreifen eines spielers zu blockieren.
– jedes spiel geht auf 5 Tore
– die mannschaft welches eine torbegrenzung umschmeisst ist für das wiederaufstellen verantwortlich. wenn die verteidigende mannschaft bei einem angriff ein eigenes torhüterl umhaut gilt bis zum wiederaufstellen die vorige position als tormarkierung.

RADBALLETT: Kunstradfahren und gemeinsam Choreographien einüben

(TALL +/oder SMALL) BIKE JOUST(ING): spektakuläres Turnier mit Lanzen auf dem (Hochfahr)Rad.

FAHRRADTANZ: Die musik ertönt und alle die mitmachen wollen, fahren auf freakbikes wild durcheinander. die musik hört auf: jede_r sucht sich wen aus dem publikum, und drückt ihm/ihr das rad in die hand und kommt zum glücksrad, das sogleich in bewegung gesetzt wird. sobald dieses zum stehen kommt ist ein rad draußen und jede_r sucht sich mittels abschlagen – mit der das rad haltenden person – ein neues/anderes rad um damit weiterzufahren. wer sich kein rad ergattert ist draußen. sieger_in ist, wer als einzige_r noch ein fahrrad hat. als preis gibts ein trostpflaster.